Montag, 20. November 2017
Lean Production Tour 2016

Lean Production Tour 2016 Best Practice in Top-Unternehmen live erleben

Rund 40 Teilnehmer aus 22 Firmen nahmen an der Lean Production Tour von festool engineering am 22. und 23.11.2016 in der Region Kirchheim/Teck teil. Besucht wurden die Vorreiterunternehmen FESTO, Greiner Bio-One und MEBA, die ihre Lösungsansätze zur Umsetzung von Lean Management live am Shopfloor präsentierten. Im Fokus standen die Fertigungs- und Montagebereiche, wobei die Unternehmen auch Einblicke in die Umsetzungsmaßnahmen von Lean in indirekten Bereichen wie beispielsweise Einkauf oder Qualitätssicherung gaben. Ein weiterer Schwerpunkt galt den Themen Hoshin Management – von der Vision bis zur Zielauflösung – und Shopfloor Management als Führungsinstrument am „Ort der Wertschöpfung“. Führung als Erfolgsfaktor im Veränderungsprozess war auch ein spannendes Thema, das die Gastgeber-Werke den Teilnehmern authentisch und praxisnah vermittelten.

Mehr...

Automotive Lean Production - Award & Study 2016: Die Sieger stehen fest

Automotive Lean Production - Award & Study 2016: Die Sieger stehen fest

Die Sieger der Automotive Lean Production Awards, die in diesem Jahr zum elften Mal verliehen werden, stehen fest. Im europaweiten Wettbewerb konnten sich durchsetzen:

OEM: Audi AG, Werk Neckarsulm
Konzern: Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Werk Coburg
Mittelstand: MöllerTech Ltd., Cwmfelinfach, Wales
Special Award „Smart Digital Operations OEM”: Fiat Chrysler Automobiles, Werk Melfi, Italien
Special Award „Smart Digital Operations Supplier”: Robert Bosch GmbH, Werk Blaichach/Immenstadt

Mehr...

Automated Item Pick - © 2016 Swisslog Warehouse & Distribution Solutions

Swisslog gewinnt mit Automated Item Pick den INDUSTRIEPREIS 2016

Die Mensch-Roboter-Kommissionierlösung „Automated Item Pick (AIP)“ von Swisslog wurde mit dem INDUSTRIEPREIS 2016 ausgezeichnet. Unter dem Motto „Mit Fortschritt zum Erfolg“ konnte sich AIP als innovativste Lösung mit dem größten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Nutzen in der Kategorie „Intralogistik & Produktionsmanagement“ durchsetzen. Der renommierte Preis wurde am Eröffnungstag der HANNOVER MESSE an Dr. Christian Baur, CEO der Swisslog Division Warehouse & Distribution Solutions (WDS), übergeben.

Mehr...

Die Behälterentwicklung der Würth Industrie Service – Der W-KLT®2.0 4115

Würth Industrie Service: 2. Platz bei "Beste Logistik Marke 2016 in der Kategorie Behälter"

Am 20. April 2016 wurde die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG als einer von zahlreichen Gewinnern der Leser- und Expertenwahl „Beste Logistik Marke 2016“ in Berlin in der Kategorie Behälter ausgezeichnet. Auf einer feierlichen Award Night überreichten LOGISTIK HEUTE und die Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. den Vertretern der siegreichen Marken die Trophäe Beste Logistik Marke.

Mehr...

Schaltbau erhält PuLS Award 2015 copyright 2016 Schaltbau GmbH

Gewinner PuLS Award 2015

Der PuLS Award 2015 wurde am 21.12.2015 erstmalig durch das Technologiezentrum Produktions- und Logistiksysteme (PuLS) der Hochschule Landshut verliehen. Die Schaltbau GmbH ist hier Gewinner in der Kategorie „Lean Production“. Produzierende Unternehmen werden künftig jährlich für die Entwicklung und Anwendung innovativer Lösungen im Bereich von Produktions- und Logistiksystemen mit diesem Award ausgezeichnet.

Mehr...

Die Würth Industrie Service wird mit dem intelligenten Behälter iBin® als Vorzeigeprojekt für Industrie 4.0 ausgezeichnet - © 2015 © Martin Storz

Würth Industrie Service für INDUSTRIE 4.0 Projekt ausgezeichnet

Am 10. November 2015 wurde die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG für das Projekt intelligenter Kanban-Behälter iBin® im Rahmen des Wettbewerbs "100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg" von Staatssekretär Peter Hofelich ausgezeichnet. In der ersten Runde des Wettbewerbs "100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg" wurden insgesamt 13 Unternehmen ausgezeichnet, die wegweisende Impulse für die Produktion der Zukunft setzen. Die prämierten Projekte reichen von neuen Produkten, Komponenten, Maschinen und Anlagen über Software- und Vernetzungslösungen bis hin zu neuen Produktions- und Organisationsprozessen sowie neuen Leistungsangeboten für Industrie- und Privatkunden.

Mehr...

Continental-Werk Gewinner des „Automotive Lean Production“ Awards

Lean, leaner, Karben: Continental-Werk Gewinner des „Automotive Lean Production“ Awards

Das Werk Karben des internationalen Automobilzulieferers Continental hat den „Automotive Lean Production“-Award in der Kategorie „Internationale Konzerne“ gewonnen. Vergeben wird der Preis vom Fachmagazin „Automobil-Produktion“ und der Unternehmensberatung Agamus Consult. Die Verleihung findet am 17. und 18. November 2015 in der BMW-Welt in München statt. „Wir konnten die Wettbewerbsfähigkeit unseres Werkes in den letzten Jahren deutlich steigern und sind für die Zukunft gut aufgestellt“, erklärt Jürgen Martin, Werkleiter von Continental Automotive in Karben, der aber Wert darauf legt, dass dies keine einmalige Aktion war, sondern mittlerweile gelebter Alltag sei. „Wir beziehen die Mitarbeiter ständig ein und schulen sie permanent in Lean-Methoden.“ Außerdem wurden Kaizen-Räume, die einen speziellen Raum für offene Ansprache von Veränderungen bieten, eingerichtet. Ein Shopfloor-Management, das auf digitaler Visualisierung basiert, wurde kreiert. „Wir können heute sagen, dass es uns gelungen ist, einen grundsätzlichen Einstellungs- und Kulturwandel zu etablieren.“

Mehr...

Feierliche Übergabe des ASCO-Awards im Hotel Park Hyatt Zürich (v.l.n.r.): Claudio Valeri (Head of Production & Logistics, Kistler), Peter Frei (Global Lean Manager, Kistler), Rolf Sonderegger (CEO Kistler Group) und Robert Ulrich (geschäftsführender Partner, Wertfabrik).

Kistler gewinnt ASCO-Award 2015

Die Kistler Instrumente AG wurde am 23. Juni 2015 vom Branchenverband der Schweizer Managementberater ASCO mit dem begehrten ASCO-Award Gold für die beste und nachhaltigste Unternehmenstransformation der Schweiz ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung würdigt ASCO die erfolgreiche Einführung der Lean-Management-Philosophie durch Kistler und das Beratungsunternehmen Wertfabrik. Das prämierte Lean-Projekt war aus einem übergeordneten Transformationsprojekt zur Einführung eines neues Managementsystems, einer divisionalisierten Unternehmensstruktur und einer rollierenden Planung heraus entstanden. Ziel des Lean-Projekts ist die Sicherung der langfristigen Wettbewerbsfähigkeit der Kistler Gruppe, gerade auch am Standort Schweiz. Deutliche Kostensenkungen und eine erhöhte Flexibilität belegen den Erfolg des Projekts.

Mehr...

Six Sigma Auszeichnungen (Foto: Frank Homann)

Der Wettbewerb um den Deutschen Six Sigma Preis 2015 beginnt

Zum fünften Mal schreibt der European Six Sigma Club Deutschland e.V. (ESSC-D) den Deutschen Six Sigma Preis aus. Ab sofort können entsprechende Arbeiten eingereicht werden. Anmeldeschluss ist der 30. September 2015.

Der ESSC-D zeichnet jedes Jahr die besten wissenschaftlichen Arbeiten zur Weiterentwicklung der Six Sigma Methodik aus. Dabei werden neue Vorgehensweisen und Ideen, die in Master- oder Diplomarbeiten untersucht und dargestellt werden, prämiert und einem breiten Kreis von Interessenten zugänglich gemacht. Eine besondere Auszeichnung wird in der Kategorie „Deutscher Six Sigma Preis Praxis“ vergeben. Hier können Six Sigma Projekte aus Wirtschaft und Verwaltung eingereicht werden, die sich bereits in der praktischen Umsetzung befinden oder schon umgesetzt sind. „Mit dem Deutschen Six Sigma Preis wollen wir die Weiterentwicklung der Methode fördern. Wir freuen uns auf die Bewerbungen“, so Prof. Dr. Bert Leyendecker, Vorstandsmitglied des ESSC-D.

Mehr...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.